titelbild_mula-rot1.jpg

2020

Schön war's, unser diesjähriges Musiglager. Auch wenn die Vorbereitung geprägt durch Corona und die Durchführung alles andere als sicher war, können wir nun durchatmen und auf eine absolut tolle Lagewoche in Wildhaus zurückblicken. Alle Teilnehmer sind gesund und munter zurück, wenn auch etwas müde und voller Eindrücke von der vergangenen Woche! Wir freuen uns bereits auf die nächste Ausgabe in zwei Jahren!

Herzlichen Dank an alle Eltern, die uns ihr Vertrauen geschenkt und ihre Kinder in unsere Obhut gegeben haben. 

Ein riesiges Dankeschön an unsere Küchencrew Ramona, Theo und Markus, die uns mit feinster Speis und Trank versorgt haben - Hunger musste definitiv keiner leiden ;-)

Danke an die ganze Leiter- und Betreuercrew: Ferdi, Yvonne, Bruno, Rebecca, Claudio, Jonas, Michaela, Gaudenz und Rahel - ihr wart spitze!

Erstmals haben wir diese Lagerwoche unter dem Förderprogramm "Jugend und Musik" vom Bund angemeldet und laufen lassen. Wir bedanken uns herzlich für diese Untersützung!

Vielen herzlichen Dank ausserdem auch an alle Sponsoren, Gönner und Helfer - ohne sie würde es nicht gehen:

  • Politische Gemeinde Benken
  • Ortsgemeinde Benken
  • Katholische Kirchgemeinde Benken
  • Raiffeisenbank Benken
  • Active sports, Benken
  • Relux Reklamen GmbH, Benken
  • Fischli Reisen, Näfels
  • Musikshop Linth, Kaltbrunn
  • Romer’s Hausbäckerei Benken
  • MIGROS KULTURPROZENT
  • HakaGerodur AG, Benken
  • Fripoo Produkte AG, Grüningen
  • Altersheim St.Josef, Schmerikon

Danke ausserdem

  • den Busfahrern Dani und Hansjörg, für den sicheren Hin- und Zurück-Transport 
  • den vielen verschiedenen privaten Noten-, Früchte-, Gemüse-, Dessert- und Kuchenspendern

Bis bald - es hat einfach Spass gemacht!

Eure Lagerleitung'20
Irène, Nicole, Evelyne, Gilbert

------------------------------------------------------------

Sonntag, 4. Oktober 2020 - Abschlusskonzert

Es ist einmal mehr ein tolles Konzert heute Nachmittag in der Rietsporthalle Benken. Alle Kids sind top-motiviert und geben ihr Bestes - tja, das Beste kommt eben zum Schluss!

Danke Euch allen für Euren super Einsatz, Eure Hilfe, Eure Motivation, Euer Mitmachen und Mitlachen, Euren Sportsgeist, Euren Appetit, Eure Freundlichkeit und Fröhlichkeit und einfach Euer Dabeisein: 
Anja klein und gross, Robin, Anton, Lasse, Gisep, Lisa, Madlaina, Men, Sara, Lynn, Alexandra, Yanick, Emilia, Léanne, Tim, Silvan, Noemi, Livio, Pascal, Andreina, Gian, Niculin, Silvia, Daniela und Dominik!

Wir hoffen, Ihr seid auch in zwei Jahren wieder mit dabei!

Und hier der Exklusiv-Konzertzusammenschnitt von tele musiglager'20:

https://www.facebook.com/215874141788889/videos/2770952046496936

------------------------------------------------------------

Samstag, 3. Oktober 2020

Fleissige Heinzelmännchen müssen in den frühen Morgenstunden unterwegs gewesen sein - für einmal ist es nicht Yanick, der den Zmorge-Tisch deckt, sondern die "verzweifelten" Teenies, die alles dafür tun, dem Tiefschlaf kurz vor der Morgenröte zu entrinnen... 

Nach dem Zmorge geht's in hohem Tempo weiter. Alle bringen ihr Gepäck zum Bus, alle Räume werden besenrein gefegt, die Eimer geleert, der Abfall entsorgt - das Bodenweidli leert sich. Die Hausabnahme durch Frau Biertümpel (sie heisst wirklich so) ist eine schnelle Sache - unser guter Ruf in Sachen Reinigung kann auch sie bestätigen. Um viertel vor neun treffen bereits die beiden Busse für die Rückfahrt ein. 

Kurz nach neun verlässt die Lagerschar Wildhaus wieder in Richtung Linthgebiet, wo die müden Gesichter von ihren Eltern in Empfang genommen werden.

Schade ist das Lager bereits wieder zu Ende, aber der definitive Abschied verzögert sich ja zum Glück noch etwas. Morgen wenn alle wieder ausgeschlafen sind, dürfen wir noch einmal zusammen tolle Musik machen, und dann erst noch vor richtig viel Publikum - wir freuen uns!!!

------------------------------------------------------------

Freitag, 2. Oktober 2020

Das Lager rast förmlich dem Ende entgegen. Dass das Ende naht weiss man, wenn auf dem Tagesplan das "Chuchikonzert" aufgeführt ist- unsere interne Hauptprobe für den grossen Auftritt am Sonntag. Mit dabei sind dann die wohl kritischten Zuhörer - unsere Küchen- und Betreuercrew. Die ganze Woche hindurch haben sie die musikalische Entwicklung in nächster Nähe miterlebt, nun können sie 1:1 vergleichen.

Doch zuerst wird nochmals geübt, die definitiven Abläufe nochmals gefestigt, die Noten geordnet und die letzten fiesen b's und #'er oder saublöden Tonartwechsel markiert. Dann sind wir bereit. Nach dem Zmittagessen beginnen die Vorbereitungen, der Esssaal wird in ein Konzertlokal verwandelt, es gibt die obligate Sitzprobe und dann kanns schon bald losgehen.

Das Konzert gelingt und der eine oder andere "Verdrücker" müssen wir wohl der Müdigkeit zuordnen, das sollte ja am Sonntag kein Problem mehr sein.

Nach dem Konzert ist Relaxen angesagt - etwas, was während der Woche vielleicht etwas zu kurz gekommen ist. Zum Znacht gibt's das beliebte Restenbuffet - toll, was sich da so kombinieren lässt.

Eine Revanche der Leiter soll das Abendprogramm werden. Beim "Schlag den Leiter 2.0" soll die Schmach von vor zwei Jahren ausgemerzt werden. Aber nein, auch dieses Mal schaffen es die Leiter nicht ganz. Nach gutem Start und schneller Führung lassen sie sich den Sieg schliesslich doch klar nehmen - die Kids gewinnen zum zweiten Mal in Folge. Das schreit förmlich nach einer erneuten Wiederholung, schliesslich sind aller guten Dinge 3.

Und nun geht's hinaus in die lange Nacht der Abschlussnächte... Wahrscheinlich sind auch die Geister wieder los sind, im Haus knarrt und murmelt es nämlich, bis die Sonne wieder aufgeht...

Und hier der heutige Exklusiv-Tagesbericht von tele musiglager'20:

https://www.facebook.com/215874141788889/videos/380377522974032

------------------------------------------------------------

Donnerstag, 1. Oktober 2020

Nur noch ein Tag bis zur Hauptprobe, heute wird also nochmals richtig, richtig viel geübt. In Gesamt- und Registerproben, aber auch im Einzelstudium wird nochmals nach Perfektion gestrebt. Auch wenn mittlerweilen die Lippen brennen und die Finger schmerzen, alle üben und üben und üben. Da kommt es gerade recht, dass sich das Wetter nochmals von der besten Seite zeigt. Das Mittagessen findet draussen statt, Würste vom Grill und feine Kürbissuppe - mmmhhhh! Gleich anschliessend kann sich nochmals ausgetobt werden. Das Lagerareal bietet genügend Platz für alle - jeder findet seinen Platz für Spiel und Sport, ob beim Seilspringen, Barfuss-Fussball, Indiacca-Match, Pingball oder Wikingerschach - Hauptsache alle haben Spass dabei!

Nach der harten Proberei finden sich die Kids am Abend in der bekannten Kinder-Gameshow 1-2 oder 3 wieder. Und alle raten tüchtig mit im Kampf um die begehrten Kugeln. Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht... und Kamerakind Gaudenz hat natürlich alles im Kasten - mit Rahmen drum herum...

Und hier der heutige Exklusiv-Tagesbericht von tele musiglager'20:

https://www.facebook.com/215874141788889/videos/669552060634701

 

------------------------------------------------------------

Mittwoch, 30. September 2020

Auch heute werden die Teilnehmer von unseren Jüngsten im Lager geweckt. Nach Zmorge und einer ersten Session Musizieren werden die Rucksäcke gepackt, die Wanderschuhe geschnürrt und los geht's, immer mit Blick auf den verschneiten Säntis. Ein wunderbares Panorama mit viel Sonne und fast ohne Wolken erwartet uns oberhalb vom Bodenweidli - der perfekte Wandertag! Zurück im Lagerhaus, einer erfrischenden Dusche und etwas Erholung, wird wieder geübt. Dank des schönen Wetters verschieben wir unsere musikalischen Aktivitäten nach draussen. Alle üben nochmals für sich oder in Gruppen und feilen an den Tücken der Notenblätter.

Am Abend werden die gefüllten Teller wieder "rübis und stübis" geleert, der Restentag scheint dieses Jahr definitiv ins Wasser zu fallen. Der Abend ist frei, jeder darf so früh ins Bett wie er/sie möchte, Zeit gegen oben... NICHT offen - schliesslich steht morgen nochmals viel Üben auf dem Plan, damit am Sonntag beim Konzert dann alles wirklich sitzt!

Und hier der heutige Exklusiv-Tagesbericht von tele musiglager'20:

https://www.facebook.com/215874141788889/videos/675452409760758

------------------------------------------------------------

Dienstag, 29. September 2020

Sanfte Glockenklänge wecken heute die Teilnehmer aus der Nachtruhe. Weniger sanft zeigt sich hingegen das Wetter. Ein tief wolkenverhangener Himmel und Regen begleitet uns den ganzen Tag hindurch. Da hilft eindeutig nur Musizieren. Es tönt schon ziemlich gut, auch wenn's noch die eine oder andere rhythmische Passage gibt, die noch nicht sitzt und vielleicht auch noch nicht alle schrägen Töne entdeckt worden sind. Am Nachmittag darf sich deshalb jeder im Einzelstudium (oder in kleinen Gruppen) seinen ganz persönlichen musikalischen Herausforderungen stellen.

Damit sich - trotz Regen - alle richtig austoben können, findet der sportliche Teil heute in der Turnhalle Wildhaus statt. Jeder kann sich da auspowern und die "Angefressenen" bleiben auch noch etwas länger für einen kleinen Tschutii-Match.

Unmengen an Toasts finden dann beim Znacht ihren Weg in die Mägen. Mmmmhhhh! Danke liebes Chuchiteam, ihr kocht einmal mehr super!!!

Ein paar Spezialformationen dürfen nach dem Znacht nochmals ran, die Jüngeren hingegen können für einmal ein wenig Pause machen, bevor's dann los geht im Casino Wildhaus. Da dreht sich alles ums Geld, Glück, Ruhm und Ehre. Doch zum Ende des Tages stellen dann halt doch alle fest: Geld allein macht nicht glücklich - gesunder Schlaf hingegen schon... ;-

Und hier der heutige Exklusiv-Tagesbericht von tele musiglager'20:

https://www.facebook.com/215874141788889/videos/1457389521121255/

------------------------------------------------------------

Montag, 28. September 2020

Good Morning Sunshine - fast zumindest. Zur Morgenstund' hat's erst spärlich Gold im Mund bzw. der Nebel steht der Sonne noch etwas im Weg. Aber das wird sich noch ändern im Verlaufe des Tages. 

Frisch gestärkt von einem feinen Zmorgeässä treffen die jungen Musikantinnen und Musikanten wieder im Probelokal Höckli ein. Das selbständige Einspielen entlockt wunderbar schräge Töne - das Toggenburg klingt... Auch heute wird viel geübt, in Gruppen und mit allen zusammen.

Nebst Musik steht auch immer viel Spiel, Spass und Sport auf unseren Tagesprogrammen, heute z.B. ein Postenlauf. Und die Sportbegeisterten treffen sich danach zu einer Schnellrunde Indiacca auf dem Feld, wo sich die "Alten" gegen die jungen Wilden aber noch durchsetzen - Revanche ist sicher angesagt.

Nach dem Eindunkeln sind die Geister los und sie alle müssen von unseren jungen Ghostbusters gefunden werden, damit das richtige Lösungswort zusammengesetzt werden kann. Und siehe da, der Spuk ist irgendwann vorbei - ein Gewinnerregister steht fest. Und die Geister sind in den dunkeln Wirren vom Bodenweidli-Haus wieder verschwunden...

Und hier der heutige Exklusiv-Tagesbericht von tele musiglager'20:

https://www.facebook.com/215874141788889/videos/434202904223134/

------------------------------------------------------------

Sonntag, 27. September 2020

Wir sind zurück im Bodenweidli - Wildhaus hat uns wieder. Nach der Anreise mit wunderbarer Fernsicht auf den frischverschneiten Säntis und die Churfirsten, bevölkerte eine bestens gelaunte Schar das Lagerhaus. Nachdem die Zimmer eingenommen sind und der erste Zvieri serviert ist, geht's ans Noten verteilen, das Probelokal wird eingerichtet, die Sitzplätze bezogen und schon klingen auch die ersten vielversprechenden Töne durchs Höckli. Das kommt gut!!!

Nach dem Nachtessen und der Abendprobe trifft man sich noch einmal im Esssal. Blaue Augen in die linke Ecke, braune nach rechts, wer ist der Grösste, wer die Kleinste? Wer wohnt in Benken, wer nicht und wer hat im ersten Halbjahr Geburtstag oder eben nicht? Bald schon wissen alle über alle bestens Bescheid. Und schon geht's ab ins Bett - eigentlich zum erholsamen Vor-Mitternachtsschlaf - aber wir alle wissen, "im Dunkeln lässt es sich gut munkeln..."


Und hier der heutige Exklusiv-Tagesbericht von tele musiglager'20:

https://www.facebook.com/215874141788889/videos/1888001281336779

------------------------------------------------------------ 

Zum 22. Mal eine Woche Musik, Spiel und Spass!!!

Im Bodenweidli war's einfach toll - bei herbstlich schönem Wetter vor zwei Jahren, aber auch in frühwinterlichen Verhältnissen, wie wir es 2016 erlebt haben. So oder so, es hat uns unglaublich gut gefallen, darum reisen wir noch einmal dahin, ins Ferienheim Bodenweidli in Wildhaus SG. Vom 27. September bis 3. Oktober 2020 wird musiziert, gespielt, gelacht... und hier erfahren die Daheimgebliebenen tägliche News vom Lagerleben!

Schauen Sie dann doch einfach mal rein, wir würden uns freuen!!!



P.S. ...und reservieren Sie sich unbedingt den Sonntag, 4. Oktober 2020. Unser Schlusskonzert wird Sie bestimmt einmal mehr begeistern...